Allgemeine Geschäftsbedingungen

Alle Partner sind stets bemüht, durch professionelles Handeln und Agieren die zu erbringenden Leistungen zur vollsten Zufriedenheit aller Beteiligten abzuwickeln. Diese Geschäftsbedingungen stellen die Grundlage für die Beauftragung und Zusammenarbeit dar und sollen die Rahmenbedingungen der Vertragspartner schriftlich festhalten.

 

Mündlich vereinbarte Änderungen und Ergänzungen des abgeschlossenen Vertrages bzw. dieser AGB sind nur wirksam, wenn sie von der Agentur Danbell schriftlich bestätigt sind. Mit der Erteilung des Auftrages durch den Vertragspartner gelten die AGB von der Agentur Danbell als vom Vertragspartner akzeptiert.

 

Über diese Allgemeinen Vertragsbedingungen hinaus gilt ausschließlich das Recht der Republik Österreich. Für den Fall, dass es sich beim Auftraggeber um einen Konsumenten im Sinne des österreichischen Konsumentenschutzgesetzes handelt, gelten unbeschadet der vor und nachstehenden Bestimmungen die Bestimmungen des § 6 Abs.1 KschG. Dennoch ungültige Bestimmungen dieser AGB bezüglich des KschG haben lediglich eine Teilnichtigkeit im Ausmaß des einzelnen ungültigen Teiles der betreffenden Bestimmung zur Folge. Sämtliche nicht betroffenen Bestimmungen bleiben aufrecht.

Vertragsabschluss & Leistungsumfang

Verträge zwischen der Agentur Danbell und dem Auftraggeber kommen grundsätzlich erst mit der ausdrücklichen Annahme durch die Agentur Danbell zustande. Die von der Agentur erstellten Angebote sind freibleibend. Der Umfang der vertraglichen Leistungsverpflichtungen ergibt sich ausschließlich aus der Leistungsbeschreibung der Agentur Danbell und/oder den Angaben in der Vertragsbestätigung.

 

Nebenabreden, die den Umfang der vertraglichen Leistungen verändern, bedürfen einer ausdrücklichen schriftlichen Bestätigung. Änderungen oder Abweichungen einzelner Vertragsleistungen von dem vereinbarten Inhalt des Vertrages, die nach Vertragsabschluss notwendig werden, sind gestattet, soweit die Änderungen oder Abweichungen nicht erheblich sind und den Gesamtzuschnitt der vereinbarten Vertragsleistungen nicht beeinträchtigen.

Die aus der Durchführung der Veranstaltung entstehenden Steuern, Gebühren, Abgaben und Urheberrechtsentgelte (AKM udgl.) gegen zu Lasten des Auftraggebers.

Nutzungsrechte und Eigentumsvorbehalt

Grundsätzlich verbleiben sämtliche Urheberrechte und Verwertungsrechte an den von der Agentur Danbell geschaffenen Produkten und Leistungen, auch einzelne Teile daraus, bei ihr als Schöpferin. Durch Zahlung des Honorars werden auf den Auftraggeber lediglich die Verwendungs- und Nutzungsrechte im Rahmen und im Umfang des schriftlichen Auftrages für die Dauer des Vertragszweckes übertragen. Die Erweiterungen diesbezüglicher Rechte, insbesondere neue Auflagen oder Nutzung der Produkte mit anderen Medien, auch Veranstaltungswiederholungen, werden grundsätzlich nur im Rahmen der Erteilung eines neuen Auftrages gestattet. Der Auftraggeber erhält für weitere Marketingmaßnahmen ohne besondere Vereinbarung an Produkten oder Leistungen der Agentur Danbell grundsätzlich keine wie auch immer gearteten Rechte. Änderungen von Produkten oder Leistungen der Agentur Dabell durch den Auftraggeber sind nur mit schriftlicher Zustimmung der Agentur Danbell gestattet. Für Nutzungen von Produkten oder Leistungen der Agentur Danbell, die über den ursprünglichen Vertragszweck hinausgehen, gebührt der Agentur Danbell eine gesonderte angemessene Vergütung; dies unbeschadet der Voraussetzung der vorhergehenden schriftlichen Zustimmung durch die Agentur Danbell.

 

Über das Vorstehende hinaus verbleiben sämtliche Rechte an Entwürfen, die dem Auftraggeber im Rahmen der Vertragsanbahnung präsentiert oder übergeben worden sind, uneingeschränkt bei der Agentur Danbell. Wird der Auftrag nicht erteilt, so sind sämtliche Entwürfe an die Agentur Danbell herauszugeben oder auf Verlangen zu vernichten. Anderweitige Verwendung der Entwürfe ganz, teilweise oder in abgeänderter Form ist dem Auftraggeber untersagt. Auf das Urhebergesetz wird ausdrücklich hingewiesen.

 

Stellt der Auftraggeber im Rahmen der Realisierung des Auftrages der Agentur Danbell eigene Materialien (Bilder, Texte, Klangproben etc.) zur Verfügung, so garantiert der Auftraggeber, dass diese Materialien frei von Rechten Dritter sind oder dass die zur Realisierung des Projektes erforderlichen Verwertungs- und Nutzungsrechte dem Auftraggeber uneingeschränkt zustehen. Auf Verlangen der Agentur Danbell hat der Auftraggeber die entsprechenden Freigabeerklärungen der Urheberrechtsinhaber vorzulegen. Der Auftraggeber stellt die Agentur Danbell unwiderruflich von etwaigen Ansprüchen Dritter in unbeschränkter Höhe einschließlich etwaiger Rechtsverfolgungskosten frei.

 

Die Agentur Danbell ist berechtigt auf allen Informationsmitteln, Produkten und sonstigen Leistungen auf den Auftraggeber, in welcher Form auch immer, hinzuweisen ohne dass dem Auftraggeber hierfür ein Entgeltanspruch erwächst. Nebst diesen Bestimmungen gelten sämtliche österreichische Bestimmungen betreffend geistiges Eigentum.

Leistungen durch Dritte

Die Agentur Danbell ist berechtigt, sämtliche Leistungen auch durch Subunternehmen zu erbringen. Diese werden ausschließlich zur Erfüllung der Verpflichtungen der Agentur Danbell gegenüber dem Auftraggeber tätig, so dass diese nicht verpflichtet sind, über diese Vertragsverhältnisse Rechnung oder Auskunft zu erteilen. Die Subunternehmer der Agentur Danbell unterliegen einem Erstkontaktvertrag und sind auch in weiterer Folge über die Agentur Danbell zu buchen. Bei Direktbuchung des Subunternehmens durch den Kunden entstehen Ansprüche der Agentur Danbell in Höhe des üblichen Agenturhonorars. Die Abrechnung erfolgt über die Agentur Danbell.

Gewährleistung

Die Leistungen der Agentur Danbell sind vom Vertragspartner unverzüglich nach Ablieferung bzw. Fertigstellung zu untersuchen. Hierbei festgestellte Mängel sind unverzüglich der Agentur Danbell schriftlich detailliert anzuzeigen. Die Gewährleistung der Agentur Danbell beschränkt sich nach deren Wahl auf Verbesserung, nachtrag des Fehlenden oder Austausch der mangelhaften Leistung gegen eine mängelfreie. Schadenersatzansprüche des Vertragspartners sind grundsätzlich ausgeschlossen.

Haftung

Die Agentur Danbell verpflichtet sich zur gewissenhaften Vorbereitung und sorgfältigen Auswahl und Überwachung der Leistungsträger nach den Sorgfaltspflichten eines ordentlichen Kaufmanns. Der Vertragspartner erklärt ausdrücklich auf Schadenersatzansprüche jeglicher Art gegenüber der Agentur Dabell zu verzichten.

 

Soweit die Agentur Danbell im Zusammenhang mit der Vertragsabwicklung Schadenersatzansprüche gegen Dritte zustehen, tritt die Agentur Danbell derartige Ersatzansprüche auch an den Kunden ab, sofern dieser die Abtretung derartiger künftiger Ansprüche annimmt. In einem solchen Fall stehen dem Kunden gegen die Agentur Danbell keine weiteren Ansprüche zu. Der Kunde ist berechtigt, derartige Ansprüche auf eigene Kosten durchzusetzen.

 

Die Agentur Danbell bietet dem Auftraggeber an, für die Veranstaltungen nach Möglichkeit eine ausreichende Veranstaltungshaftpflichtversicherung abzuschließen. Die Kosten einer solchen Versicherung werden jedenfalls dem Auftraggeber in Rechnung gestellt.

 

Wir die Durchführung des Projektes infolge bei Vertragsabschluss nicht vorhersehbarer höherer Gewalt erheblich erschwert, gefährdet oder unmöglich, so kann die Agentur Danbell den Vertrag kündigen. In diesem Fall kann die Agentur Danbell für die bereits erbrachten und die noch zu erbringenden Leistungen eine angemessene Entschädigung verlangen.

Pflichten des Auftraggebers

Der Auftraggeber ist verpflichtet

  • entsprechend vereinbarte Mitwirkungshandlungen fristgerecht vorzunehmen
  • insbesondere die für Teilentscheidungen im Rahmen des Projektes erforderlichen Zustimmungserklärungen (z.B. endgültige Wahl des Veranstaltungsortes, logistische Detailentscheidungen, Auswahl von Programmpunkten, Marketing, etc.) innerhalb des vereinbarten Zeitplanes zu treffen.
  • die für die Planung und Durchführung des Projektes entscheidungsbefugten Mitarbeiter oder Gremien zu benennen und deren Verfügbarkeit - oder deren Vertretung - sicherzustellen
  • die zur Durchführung des Projektes vereinbarten eigenen Materialien innerhalb des vereinbarten Zeitplans zu liefern.

Überschreitet der Auftraggeber den für seine Mitwirkungspflichten vereinbarten Zeitpunkt, so haftet die Agentur Danbell grundsätzlich nicht für die Folgen der verspäteten Realisierung des Projektes. Einer besonderen Aufforderung der Agentur Danbell an den Auftraggeber oder einer Erinnerung an die Einhaltung des Zeitplanes bedarf es ausdrücklich nicht. Ändern sich aufgrund der verspäteten Informationserteilung oder einer verspäteten Entscheidung durch den Auftraggeber die Kosten etwa durch notwendig werdende Sonn-, Feiertags- oder Nachtarbeiten, Umbuchungen, Stornierungen, Erweiterungen oder Reduzierung der Personenzahlen, so fallen diese Kosten dem Auftraggeber zur Last. Die Agentur Danbell wird sich jedoch bemühen, die Zusatzkosten so gering wie möglich zu halten.

 

Liefer- und Fertigstellungstermine gelten nur als verbindlich vereinbart, wenn der Auftraggeber die zur Realisation des Projektes erforderlichen Informationen und Materialien in dem vereinbarten Darstellungsmedium bis zu dem vertraglich vereinbarten Zeitpunkt vollständig der Agentur Danbell zu Verfügung gestellt hat.

 

Im Angebot nicht veranschlagte Leistungen, die auf Verlangen des Auftraggebers ausgeführt werden oder aber Mehraufwendungen, die bedingt sind durch unrichtige Angaben des Auftraggebers, durch unverschuldete Transportverzögerungen oder durch nicht termin- oder fachgerechte Vorleistungen Dritter, soweit sie nicht Erfüllungshilfen der Agentur Danbell sind, werden dem Auftraggeber zusätzlich nach den aktuellen Vergütungssätzen der Agentur Danbell in Rechnung gestellt.

Zahlungen

Die Agentur Danbell ist berechtigt, jede einzelne Leistung sofort nach deren Erbringung in Rechnung zu stellen. Rechnungsbeträge sind, soweit nichts anderes vereinbart wird, mit Rechnungszugang innerhalb von 14 Tagen zur Zahlung fällig. Darüber hinaus ist die Agentur Danbell berechtigt, zur Deckung ihres Aufwandes Vorschüsse wie folgt zu verlangen:

  • 40% der vereinbarten Vergütung bei Vertragsabschluss
  • 40% der vereinbarten Vergütung bis 28 Tage vor dem ersten Veranstaltungstag
  • Rest des Preises bei Erhalt einer vollständigen Abrechnung

Abzüge irgendwelcher Art sind ausgeschlossen. Bei Zahlungsverzug werden 10% Verzugszinsen verrechnet. Im Mahnungsfall werden zusätzlich Mahnspesen in von €12,00 verrechnet. Gerät der Auftraggeber mit der Zahlung eines Vorschusses oder einer Teilrechnung in Verzug, so ist die Agentur Danbell berechtigt, die Erbringung weiterer Leistungen bis zum Eingang der Zahlung zu verweigern. Im Falle des Zahlungsverzuges des Auftraggebers verlieren sämtliche Fristen ihre Gültigkeit.

Aufrechnungsverbot

Gegen die Rechnungsforderungen der Agentur Danbell ist eine Aufrechnung mit bestrittenen oder nicht rechtskräftig festgestellten Forderungen ausgeschlossen.

Stornobedingungen

Die nachfolgenden Stornobedingungen sind Bestandteil des jeweiligen Auftrages und ergänzen ggf. die getroffenen schriftlichen Vereinbarungen. Der Leistungsumfang wird u.a. durch diese Bedingungen, der Auftragserteilung, eine entsprechende Auftragsbestätigung sowie die Leistungsbeschreibung laut aktuellem Konzept und Budget bestimmt. Alle Änderungen, Zusätze und Erweiterungen sind schriftlich zu vereinbaren. Anderslautende Stornobedingungen gelten nicht. Die Stornobedingungen gelten ab Auftragserteilung. Stornierungen bedürfen der Schriftform.

Bei Stornierung der gesamten Veranstaltung bzw. von einzelnen Teilen der Veranstaltung werden folgende Stornokosten dem Auftraggeber in Rechnung gestellt:

  • ab Auftragserteilung: 30%
  • ab 28 Tage vor Veranstaltungsbeginn: 50%
  • ab 14 vor Veranstaltungsbeginn: 80%
  • ab 7 Tage vor Veranstaltungsbeginn: 100%

Bei von der Agentur Danbell gebuchten Drittleistungen gelten die Stornobedingungen des jeweiligen Drittanbieters. Die Stornobedingungen der Drittanbieter unterliegen nicht der Inhaltskontrolle der Agentur Danbell. Etwaige Nichtigkeiten in AGB bzw. Stornobedingungen der Drittanbieter haben keinerlei Einfluss auf die Gültigkeit der AGB der Agentur Danbell.

Schlussbestimmungen

Alle personenbezogenen Daten, die die Agentur Danbell zur Abwicklung der Veranstaltung zur Verfügung gestellt werden, sind gegen missbräuchliche Verwendung geschützt. Der Auftraggeber erklärt seine Einwilligung zur Speicherung der Daten, die zur Abwicklung des Auftrags erforderlich sind.

 

Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam sein oder die Wirksamkeit durch einen später eintretenden Umstand verlieren, bleibt die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen unberührt. Anstelle der unwirksamen Vertragsbestimmungen tritt die Regelung, die dem am Nächsten kommt, was die Vertragsparteien gewollt hätten, sofern sie den betreffenden Punkt bedacht hätten. Gleiches gilt für etwaige Lücken der vertraglichen Vereinbarungen.

 

Für sämtliche Verträge ist ausschließlich österreichisches Recht anwendbar. Für alle Streitigkeiten, die sich aus der Geschäftsbeziehung mit der Agentur Danbell ergeben, wird A-4910 Ried im Innkreis als Gerichtsstand vereinbart.

Impressum | AGB's

 

© 2017 | Jutta Pöchersdorfer-Stöger "Agentur Danbell" | Andorfer Straße 16 | 4771 Sigharting

Tel. und Fax: +43 (0)7766 41023 | Mobil: +43 (0)664 21 32 366 | Mail: office@danbell.at